Porzellanmarken


Marken der Porzellanfabrik
Lorenz Hutschenreuther / Selb


Bei folgenden Angaben berufen wir uns vorwiegend auf die Literatur der Firma Hutschenreuther!

Durch die Bodenmarken, die sich auf dem Porzellan-Gegenstand befinden, lässt sich der Herstellungszeitraum eingrenzen und das Alter bestimmen.

Bodenmarke Hutschenreuther 1  Bodenmarke Hutschenreuther 2
Prägestempel
1865-1872
Bodenmarke Hutschenreuther 3
Prägestempel
1873-1890
Bodenmarke Hutschenreuther 4
1890-1910
Bodenmarke Hutschenreuther 5
1857-1920
Bodenmarke Hutschenreuther 6
1857-1920
Bodenmarke Hutschenreuther 7
Entwurf des Löwen 18.2.1919
Bodenmarke Hutschenreuther 8
1925-1939
Bodenmarke Hutschenreuther 9
1925-1939
Bodenmarke Hutschenreuther 10
1925-1939
Bodenmarke Hutschenreuther 11
1946-1948
Bodenmarke Hutschenreuther 13
1939-1964
Bodenmarke Hutschenreuther 14
1965-1967
Bodenmarke Hutschenreuther 15
1968-1970
Bodenmarke Hutschenreuther 16
ab 1970
   


Marken der Abteilung für Kunst bzw. Kunstabteilung
der Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther / Selb


Die Kunstabteilung der Firma Lorenz Hutschenreuther wurde 1917 gegründet, die künstlerische Leitung hatte damals Professor Fritz Klee, der Leiter der Königlichen Fachschule in Selb.

Diese Bodenmarken befinden sich auf figürlichem Porzellan und Zier-Porzellan, das in der Abteilung für Kunst / Kunstabteilung der Firma Lorenz Hutschenreuther in Selb hergestellt wurde

Bodenmarke Hutschenreuther 18
ab 1917
1917 Gründung der Lorenz Hutschenreuther Abteilung für Kunst
Bodenmarke Hutschenreuther
die Löwenmarke wurde 1919 von Prof. F. Klee für L. Hutschenreuther
entworfen
Bodenmarke Hutschenreuther 19
ab 1919 - ca. 1928
Bodenmarke Hutschenreuther 20
1920-1938
Grün
Bodenmarke Hutschenreuther 21
1938-1955
Grün
Bodenmarke Hutschenreuther 22
1938-1955
Bodenmarke Hutschenreuther 23
1946-1948
Bodenmarke Hutschenreuther 24
Aufkleber mit Angabe der Modellnummer
Bodenmarke Hutschenreuther 25  Bodenmarke Hutschenreuther 26
1955-1968
Grün
Bodenmarke Hutschenreuther 27
ab 1970 - 1985
Grün
Bodenmarke Hutschenreuther 28
1968-1970
Bodenmarke Hutschenreuther 29
ab ca. 1975
Bodenmarke Hutschenreuther 30
1976-1983
Bodenmarke Hutschenreuther 31
ab 1981
Bodenmarke Hutschenreuther 32
ab 1982
Bodenmarke Hutschenreuther 33
ab 1982
Bodenmarke Hutschenreuther 34
ab 1985
Gold
Bodenmarke Hutschenreuther 35
ab 1985

Porzellanfabrik Paul Müller ab 1917 Zweigwerk der Porzellanfabrik L. Hutschenreuther
Bodenmarke Hutschenreuther 36
ca. 1920-1928
Bodenmarke Hutschenreuther 37
ca. 1928-1943

Literatur / Quelle:
175 Jahre Hutschenreuther, Ein Beitrag zum Firmenjubiläum 1989, Seite 267, 263
Edles Porzellan, Figuren der Porzellanfabrik Lorenz Hutschenreuther 1960, Seite 37
Klingenbrunn, Marietta, Deutsche Porzellanmarken von 1708 bis heute, 1992, Seite 399f.


Die Bodenmarken der Porzellanfabrik
C. M. Hutschenreuther / Hohenberg


Bodenmarken C. M. Hutschenreuther / Hohenberg 1

Bodenmarken C. M. Hutschenreuther / Hohenberg 2
Literatur / Quelle:
175 Jahre Hutschenreuther, Ein Beitrag zum Firmenjubiläum 1989, Seite 265, 266
© 2001-2009 Porzellansammlung.de Quellennachweis:
175 Jahre Hutschenreuther, Wilhelm Siemen, 1989

Ende / end Zurück zur Übersicht / back to sitemap